KAZÉ-Newsseite

KAZÉ ANIME NIGHTS 2021 – Überblick

Wir halten Euch hier auf dem Laufenden über die Kino-Starts.

Mit Kollegen teilen:

Share on email
Share on print

Wir halten Euch hier auf dem Laufenden.

Alle Termine im Überblick

Juni:
– Detektiv Conan – The Movie (24): Die scharlachrote Kugel
– My Hero Academia: Heroes Rising
August:
– Seven Days War
– Lupin III. Trilogie:
Daisuke Jigens Grabstein
Goemon Ishikawa, der es Blut regnen lässt
Fujiko Mines Lüge 
September:
– Anime Night Boys Love Double Feature:
Ein Fremder am Strand
Twittering Birds Never Fly: The Clouds Gather
Oktober:
– Lupin III: The First
November:
– MillenniumActress
– Josie, der Tiger und die Fische!
Dezember:
– Beauty Water

Detektiv Conan – The Movie (24): Die scharlachrote Kugel

Kinostart am 04. Juni

Trailer

Story

In Tokyo steht die Eröffnung der größten Sportveranstaltung der Welt, der World Sports Games, kurz bevor. Zu diesem Anlass soll auch ein neuer Hochgeschwindigkeitszug in Betrieb genommen werden, der zwischen Nagoya und der Hauptstadt unglaubliche 1.000 km/h erreicht. Als bei einem Empfang für die WSG-Sponsoren, den auch Conan und seine Freunde besuchen, plötzlich der Strom ausfällt, steht kurz darauf fest, dass Sonokos Vater entführt wurde. Obwohl Conan und die Detective Boys Herrn Suzuki unversehrt finden können, scheint das nur der Auftakt einer ganzen Reihe von Entführungen zu sein. Zusammen mit dem FBI wird der kleinen Spürnase schnell klar, dass diese Serie mit ähnlichen Vorfällen in Verbindung stehen muss, die sich vor 15 Jahren bei den World Sports Games in Boston ereigneten, und dass der große Showdown bei der Eröffnungsfahrt der Vakuum-Maglev stattfinden soll. Doch dazu muss der Täter es nicht nur mit Conan aufnehmen, sondern auch mit der ganzen Familie von Scharfschütze Shûichi Akai! Der vierundzwanzigste Spielfilm aus der durch ihre jahrelange Ausstrahlung auf RTL II bekannten und äußerst erfolgreichen Detektiv-Conan-Reihe von Gosho Aoyama. Conan in Kinoqualität – spannend, mitreißend und überraschend bis zur letzten Sekunde!

Titel: Detektiv Conan – The Movie (24): Die scharlachrote Kugel
Regie: Tomoka Nagaoka
Drehbuch: Takeharu Sakurai
Musik: Katsuo Ono
Characterdesign: Masatomo Sudo
Synchronstudio: Oxygen Sound Studios
Synchronregie: Karin Lehmann
Dialogbuchautor: Karin Lehmann
Sprache: deutsche Synchronfassung
Länge: 110 Min.
FSK: ab 12
Originaltitel: Meitantei Conan: Hiiro no Dangan
Kategorie: Animation
Format: Spielfilm
Produktion: TSM/V1 Studio
Copyright: © 2019 GOSHO AOYAMA/DETECTIVE CONAN COMMITTEE All Rights Reserved, Under License to Crunchyroll SA, Animation produced by TMS ENTERTAINMENT CO., LTD.

______________________________________________________________________________

My Hero Academia: Heroes Rising

Kinostart am 11. Juni

Trailer

Story

Endlich richtige Superheldenarbeit – und das ganz ohne Lehrer! Im Rahmen eines Vermittlungsprojekts sollen die Schüler der Klasse 1a der Yuei-Oberschule auf der abseits gelegenen Insel Nabu den in die Jahre gekommenen örtlichen Superhelden vertreten und übergangsweise die Bevölkerung unterstützen. Was zunächst ganz harmlos beginnt, entwickelt sich jedoch schnell zu einem gefährlichen Einsatz: Schurken haben es auf den kleinen Katsuma und dessen Spezialität abgesehen und fallen auf der Insel ein. Abgeschnitten von der Außenwelt muss die ganze Klasse zusammenhalten und zeigen, was sie bisher gelernt hat. Vor allem Izuku und Katsuki wachsen gemeinsam über sich hinaus, um Katsuma und die anderen Einwohner zu beschützen. Doch wird das gegen den superstarken Nine, der genau wie All for One mehrere Spezialitäten besitzt, wirklich ausreichen? Weiter und immer weiter: Mit Action, Humor und Coolness im Stil des gleichnamigen Mangas trumpfen die Helden einmal mehr groß auf – im zweiten Abenteuer in Spielfilmlänge. Plus Ultra!

Titel: My Hero Academia: Heroes Rising
Regie: Kenji Nagasaki
Sprache: Japanisch & deutsch
Länge: 105 Min.
FSK: ab 12
Originaltitel: Boku no Hero Academia the Movie – Heroes Rising
Kategorie: Animation
Format: Spielfilm
Produktion: Japan 2019
Animationsproduktion: BONES
Copyright: © 2019 My Hero Academia The Movie Project ©K. Horikoshi/Shueisha

______________________________________________________________________________

Seven Days War

Kinostart am 10. August

Trailer

Story

Auf die Barrikaden!

Als der schüchterne Mamoru erfährt, dass seine Sandkastenfreundin und heimliche Liebe Aya gegen ihren Willen wegziehen muss, nimmt er all seinen Mut zusammen und fragt sie, ob er mit ihr abhauen will. Das Unschuldslamm versteht das allerdings falsch und lädt noch weitere Mitschüler zu dem spannenden Ausreißmanöver bis zu ihrem Geburtstag ein. Die sechs Teenager verstecken sich in einem stillgelegten Kohlewerk – doch sie sind nicht die Einzigen! Ein illegaler Einwanderer im Grundschulalter treibt sich ebenfalls dort rum, und nur wenig später taucht seinetwegen die Einwanderungsbehörde in der Fabrik auf. Mit aufgeflogenem Versteck und einer weiteren Person, die es zu beschützen gilt, bleibt Mamoru und Co keine andere Wahl, als bis zum Ende Widerstand zu leisten. Was als kindlicher Protest gegen die Erwachsenen begann, bekommt nun einen ernsten Beigeschmack …

Einmal nicht nach der Pfeife der Erwachsenen tanzen! Von dem rebellischen Wunsch eines jeden Teenagers erzählt diese moderne Interpretation des gleichnamigen Romans – mit Drehbuch von Ichiro Okouchi (Princess Principal, Kabaneri of the Iron Fortress).

Originaltitel: Bokura no Nanokakan Sensō
Produktion:
Japan 219
Animationsproduktion:
Ajiado
Regie:
Yuta Murano
Sprache:
Deutsche Synchronfassung
Laufzeit:
88 min
Copyright: ©2019 Osamu Souda, KADOKAWA/Seven Days War Partners
FSK: ab 12

______________________________________________________________________________

Lupin III. Trilogie

Kinostart am 31. August

Trailer Lupin III. Trilogie

Trailer Teil 1

Trailer Teil 2

Trailer Teil 3

Über die Trilogie

Am 31. August kommen Freunde gepflegter Action-Krimis ordentlich auf ihre Kosten, denn mit gleich drei „Lupin III.“-Anime-Filmen steht nun ein ganz besonderes Triple-Feature in den Startlöchern. Dieses wird im Rahmen der diesjährigen KAZÉ Anime Nights mit deutscher Synchronisation in über 200 teilnehmenden Kinos in Deutschland, Österreich und der Schweiz anlaufen.

Bei diesen drei Anime-Filmen handelt es sich um „Lupin III.: Daisuke Jigens Grabstein“ aus dem Jahr 2014, „Lupin III.: Goemon Ishikawa, der es Blut regnen lässt“ von 2016 und „Lupin III.: Fujiko Mines Lüge“, der 2019 seine Premiere feierte.

Lupin III. ist eine waschechte Anime-Ikone, die als animierter Charakter dieses Jahr bereits ihr 50. Jubiläum feiert und dessen frühe Anime-Abenteuer zu Hayao Miyazakis ersten Regiearbeiten zählen. Geschaffen wurde die Figur, die im Laufe der Jahre unter anderem populäre Anime-Hits wie „Detektiv Conan“ inspirierte, vom legendären Manga- Künstler Monkey Punch. Somit schwingt sich Ende August ein wahres Anime-Schwergewicht in unsere Kinosäle.

Im ersten Film planen Lupin III. und sein Freund Jigen, einen wertvollen Schatz zu stehlen. Schon bald sehen sie sich jedoch mit allerlei Hindernissen konfrontiert, die bei Jigen böse Erinnerungen wecken. Derweil verschlägt es Lupin III. im zweiten Film auf ein Kreuzfahrtschiff, das er ausrauben will. Allerdings trifft er dort auf den Samurai Goemon Ishikawa, der einen blutigen Auftrag erledigen soll. Abschließend rückt Femme fatale Fujiko Mine in den Fokus, die sich mit einem Jungen namens Gene auf der Flucht vor dem tödlichen Profikiller Bincam befinden. Ob sie ihm entkommen können werden?

Alle drei Anime-Filme verbindet ein übergeordneter Handlungsbogen, dem auch all jene folgen können, die bisher mit den Abenteuern des legendären Meisterdiebs noch nicht vertraut sein sollten. Im Gegensatz zu den vorherigen Ablegern des Franchise präsentiert sich dieses Triple düsterer und ernster, büßt dadurch jedoch nicht einmal im Ansatz einen Teil seines Unterhaltungspotentials ein.

Jeder Film besticht mit einem stylischen Zeichenstil, jeder Menge Flair sowie krachender Action und wahrlich atemberaubenden Autoverfolgungsjagden. Dabei gibt es, in bester Krimi-Manier, allerlei Twists innerhalb der Storys und abseits des Spektakels ebenfalls Raum für einige berührende Charaktermomente.

Die drei „Lupin III.“-Filme entstanden unter der Regie von Takeshi Koike („Redline“) im Studio Telecom Animation Film („Tower of God“). Die Drehbücher stammen derweil aus der Feder von Yuuya Takahashi („Tiger & Bunny“). Produziert wurden die Filme indes vom Studio TMS Entertainment („Detektiv Conan“). Wer mit dem Triple-Feature Gefallen am charismatischen Meisterdieb finden sollte, darf sich übrigens bereits auf den 28. Oktober 2021 freuen. An diesem Datum startet mit „Lupin III.: The First“ der jüngste Ableger der Kultreihe in unseren Kinos.

Drei neue große Abenteuer für den legendären Meisterdieb

Daisuke Jigens Grabstein
Ein Auftragskiller hat es auf Daisuke Jigen abgesehen – sogar sein Grab ist schon ausgehoben! Neben dem Duell der Meisterschützen kämpfen Lupin und sein Komplize außerdem um einen wertvollen Edelstein, ein geheimes Dokument und um Fujikos Leben. Doch die Würfel scheinen bereits gefallen…

Goemon Ishikawa, der es Blut regnen lässt
Schwertmeister Goemon hat bei einem Yakuza-Clan angeheuert. Als deren Kasino abbrennt und ihr Boss im Feuer umkommt, muss Goemon den Täter rächen. Doch sein Gegner ist ein scheinbar unbesiegbarer Auftragskiller, der auch der „Geist von Bermuda“ genannt wird. 

Fujikos Lüge
Die sonst so gerissene Fujiko ist unter die Kindermädchen gegangen und kümmert sich um den Sohn eines Buchhalters – der seinem ehemaligen Arbeitgeber eine Menge Geld gestohlen hat! Ein geheimnisvoller Auftragskiller ist ihnen bereits auf den Fersen – und natürlich ist auch Lupin nicht weit…

Originaltitel und Produktionsjahr
Lupin the IIIrd:
Jigen Daisuke no Bohyō (Japan 2014)
Lupin the IIIrd:
Chikemuri no Ishikawa Goemon (Japan 2017)
Lupin the IIIrd:
Mine Fujiko no Uso (Japan 2019)
Animationsproduktion:
Telecom Animation Film
Regie:
Takeshi Koike
Sprache:
Deutsche Synchronfassung
Gesamtlaufzeit:
163 min (52 Min. + 53 Min. + 58 Min.)
Copyright:
© Monkey Punch/TMS 
FSK: ab 16

Drei außergewöhnliche Publikumslieblinge – drei außergewöhnliche OVAs! Lupin III. und seine Freunde in Höchstform!

______________________________________________________________________________

Anime Night Boys Love Double Feature

Kinostart am 28. September

Trailer Ein Fremder am Strand

Trailer Twittering Birds Never Fly: The Clouds Gather

Über das Double

Am 28. September kommen Freunde emotional packender Geschichten auf ihre Kosten, denn mit dem Boys Love Double Feature stehen gleich zwei besondere Anime-Filme in den Startlöchern. Diese werden im Rahmen der diesjährigen KAZÉ Anime Nights mit deutscher Synchronisation in über 200 teilnehmenden Kinos in Deutschland, Österreich und der Schweiz anlaufen.

Bei den beiden Filmen handelt es sich um zwei Vertreter des Boys Love, nämlich „Ein Fremder am Strand“ von 2020 und „Twittering Birds Never Fly: The Clouds Gather“, der ebenfalls letztes Jahr in Japan seine Premiere feierte. Letzterer erhielt hierzulande eine FSK 18-Freigabe und darf somit nur von volljährigen Filmfans angesehen werden – eine Premiere für die Event-Reihe.

Im Mittelpunkt des ersten Films steht Shun, der aufgrund seiner schwierigen Vergangenheit nach Okinawa geflüchtet ist und dort nun seiner Arbeit als Schriftsteller nachgeht. Eines Tages fällt ihm der junge Mio ins Auge, der auf einer Bank in der Nähe seines Hauses sitzt und aufs Meer hinausblickt. Beide kommen sich langsam näher, doch schon bald muss Mio die Insel verlassen und soll Shun erst drei Jahre später wiedersehen.

Derweil entführt uns der zweite Film ins Gangstermilieu und rückt den masochistischen Yakuza-Boss Yashiro in den Fokus. Obwohl dieser sich nichtallzu schnell auf andere Menschen einlässt, so weckt sein neuer Leibwächter Chikara doch sein Interesse. Yashiro findet Gefallen an seinem Untergebenen,wird von diesem jedoch aus sehr persönlichen Gründen zurückgewiesen.

Beide Anime-Filme widmen sich einer komplex gezeichneten Beziehung zwischen zwei Männern, gehen dabei jedoch unterschiedlich an dieses Thema heran. Während es bei „Ein Fremder am Strand“ primär um Homophobie, Identitätsprobleme und Selbsterkundung geht, handelt es sich bei „Twittering Birds Never Fly“ um das genaue Gegenteil. Es ist keine klassische Romanze, sondern eher die Geschichte zweier gebrochener Männer, die nicht wissen, wie sie sich in einer Welt voller Blut, Gewalt und Sex verhalten sollen.

Auch die Stimmung der zwei Produktionen unterscheidet sich deutlich voneinander. Während in „Ein Fremder am Strand“ eine angenehm warme Atmosphäre mit wunderschönen Bildern herrscht, wartet „Twittering Birds Never Fly“ mit einer ziemlich kühlen Farbpalette auf, die von einem stimmungsvollen Jazz-Soundtrack stets atmosphärisch hervorragend untermalt wird und zum Setting des Werks passt.

„Ein Fremder am Strand“ entstand unter der Regie von Akiyo Ohashi (Episodenregie: „Assassination Classroom“) im Studio Hibari („Monster Strike“). Darüber hinaus schrieb Ohashi ebenfalls das Drehbuch, das auf der Manga-Vorlage von Kanna Kii basiert, die 2016 bei Tokyopop auf Deutsch veröffentlicht wurde.

„Twittering Birds Never Fly: The Clouds Gather“ wurde indes im Studio GRIZZLY („Yarichin Bitch-bu“) produziert. Kaori Makita übernahm die Regie (Episodenregie: „Attack on Titan Final Season“, „Banana Fish“ und „Yuri!!! on Ice). Zudem bildet dieser Film den Auftakt einer geplanten Trilogie, die auf einer Manga-Reihe von Kou Yoneda basiert, welche aktuell bei Manga Cult auf Deutsch veröffentlicht wird.

Story Ein Fremder am Strand

Nachwuchsschriftsteller Shun lebt auf einer abgelegenen Insel Okinawas bei seiner Tante, die eine Herberge betreibt. Von dort aus beobachtet er immer wieder, wie ein Schüler allein auf einer Bank sitzt und aufs Meer hinausstarrt. Von seiner Tante erfährt er, dass es sich dabei um den Waisen Mio handelt. Interessiert an dem hübschen Jungen mit dem traurigen Blick startet Shun einige Annäherungsversuche und nach und nach schmilzt das Eis zwischen den beiden. Doch gerade als ihre Beziehung beginnt aufzublühen, verkündet Mio plötzlich, dass er die Insel verlassen wird – nur um drei Jahre später als Volljähriger wieder vor Shun aufzutauchen und ihm aus heiterem Himmel seine Liebe zu gestehen! Allerdings ist nun der Autor derjenige, der mit Mios überschäumenden Gefühlen nicht umgehen kann und sich ihm gegenüber abweisend verhält. Und dann taucht auch noch ein Mädchen auf, das behauptet, Shuns Verlobte zu sein… Eine frische Brise Liebe mit wehmütigem Beiklang weht in diesem auf dem gleichnamigen Manga basierenden Film, der so facettenreich ist wie das Meer selbst.

Originaltitel: Umibe no Étranger
Produktion:
Japan 2020
Animationsproduktion:
Studio Hibari Co., Ltd.
Regie:
Akiyo Ohashi
Sprache:
Deutsche Synchronfassung
Laufzeit:
59 min
Copyright: tba
FSK: © Kou Yoneda, TAIYOHTOSHO/Twittering birds never fly Committee

Story Twittering Birds Never Fly: The Clouds Gather

Yashiro, Unterboss eines Yakuza-Syndikats, ist ein gut aussehender und geschickter Geschäftsmann. Doch hinter dieser Fassade steckt ein kaputter Mensch, der in seinem Leben keine Liebe erfahren und sich dadurch zu einem sexsüchtigen Masochisten entwickelt hat. Bei der Wahl seiner Freier macht er keinen Unterschied zwischen Freund und Feind. Nur von seinen direkten Handlangern lässt er die Finger – bis eines Tages Chikara Doumeki vor ihm auftaucht. Der stattliche Mann mit dem apathischen Blick war früher bei der Polizei, ist dann allerdings durch eine Straftat im Gefängnis gelandet und will nun in Yashiros Kreditinstitut anfangen. Dieser ist sehr angetan von seinem neuen, wenn auch unbeholfenen, Untergebenen, doch als er ihm an die Wäsche will, wird klar, dass Doumeki impotent ist. Diese Erkenntnis wirft Yashiro aus seiner gewohnten Bahn und sorgt dafür, dass er sich nun seinen lang unterdrückten authentischen Gefühlen stellen muss …

Diese auf dem erfolgreichen Boys-Love-Manga basierende Geschichte erzählt von zwei zerbrechlichen Seelen, die sich auf dem rauen Asphalt Tokyos finden und lieben lernen.

Originaltitel: Saezuru Tori wa Habatakanai: The Clouds Gather
Produktion:
Japan 2020
Animationsproduktion:
tba
Regie:
Kaori Makita
Sprache:
Deutsche Synchronfassung
Laufzeit:
86 min
Copyright: © Kou Yoneda, TAIYOHTOSHO/Twittering birds never fly Committee
FSK: ab 18

______________________________________________________________________________

Lupin III. THE FIRST

Kinostart am 26. Oktober

Trailer

Story

Der Anfang einer Anime-Legende: Lupin III. THE FIRST in den Kazé Anime Nights 2021.

Bereits im August wiesen wir darauf hin, dass der charmante Gentleman-Gauner Lupin III. dieses Jahr noch einmal unsere Kinoleinwände unsicher machen will. Nun steht mit „Lupin III. THE FIRST“ genau dieser Film in den Startlöchern, der am 26. Oktober im Rahmen der diesjährigen KAZÉ Anime Nights mit deutscher Synchronisation in über 200 teilnehmenden Kinos in Deutschland, Österreich und der Schweiz laufen wird.

Hierbei handelt es sich in mehrerlei Hinsicht um einen besonderen Film für das Franchise, denn es ist nicht nur der erste Ableger der Reihe, der seit 23 Jahren in den japanischen Lichtspielhäusern startete (Premiere 2019), sondern auch die erste Auskopplung, bei der es sich um keinen klassischen Zeichentrick-, sondern einen 3DCG-Film handelt. Hiermit erfüllten die verantwortlichen des Werks dem Schöpfer der Reihe, dem legendären Mangaka Monkey Punch, einen Lebenstraum und widmeten ihm diesen Film – passend zum 50-jährigen Jubiläum seines Meisterdetektivs.

Wie der Titel bereits andeutet, folgen wir dem charismatischen Anime-Antihelden Lupin III. diesmal auf sein erstes großes Abenteuer. Der Meisterdieb hat es dabei auf ein altes Tagebuch abgesehen, das nicht einmal sein berühmter Großvater Arsène Lupin seinerzeit stehlen konnte; der einzige Misserfolg seiner Karriere. Lupin III. und seine Freunde tun sich mit der jungen Dame Laeticia Bresson, der Enkelin des Tagebuchautors, zusammen, um ihr dabei zu helfen, die Geheimnisse des Dokuments zu beschützen.

Das Anime-Abenteuer setzt dabei übrigens keinerlei Vorkenntnisse hinsichtlich der älteren Filme der Marke voraus und eignet sich deshalb perfekt für Einsteiger, die vielleicht schon immer einmal mit der Reihe beginnen wollten. Doch egal ob langjähriger Fan oder Neuling in dieser verrückten Welt: Die Geschichte unterhält mit einem hohen Tempo und viel Herz, ihren illustren wie sympathischen Figuren sowie einer detailverliebten Ästhetik, die die 2D-Zeichnungen hervorragend in aufwändige 3D-Animationen überträgt.

Für die Produktion von „Lupin III. THE FIRST“ zeichneten die beiden Studios TMS Entertainment („Detektiv Conan“) und Marza Animation Planet („Resident Evil: Vendetta“ und die „Parasyte“-Realfilme) verantwortlich. Den Posten des Regisseurs bekleidete Takashi Yamazaki („Dragon Quest: Your Story“), der zudem ebenfalls das Drehbuch beisteuerte.

Originaltitel: Lupin Sansei: The First
Produktion:
tba
Animationsproduktion:
tba
Regie:
Takashi Yamazaki
Sprache:
Deutsche Synchronfassung
Laufzeit:
93 min
Copyright: Monkey Punch / 2019 LUPIN THE 3rd Film Partners / Produced by LUPIN THE 3rd Film Partners / All Rights Reserved. / Under License to CRUNCHYROLL SA / Produced by TMS ENTERTAINMENT Co., LTD.
FSK: ab 12

______________________________________________________________________________

Millennium Actress

Kinostart am 02. November

Trailer

Story

Folge deiner Bestimmung! Zur Jahrtausendwende lässt das legendäre Filmstudio Ginei seine in die Jahre gekommenen Kulissen abreißen. Der ehemalige Mitarbeiter Genya Tachibana beschließt, zu dieser Gelegenheit eine Dokumentation über den großen Star des Studios Chiyoko Fujiwara zu drehen. Gemeinsam mit dem Kameramann Kyōji Ida macht er sich auf den Weg zum abgelegenen Haus der mittlerweile über 70 Jahre alten Schauspielerin. Ein goldener Schlüssel, den die beiden ihr als Geschenk überreichen, weckt Erinnerungen an ihre erste Liebe, der in den Wirren des 2. Weltkriegs verschwand und den sie ihr Leben lang suchte. In Chiyokos Erzählung entspannt sich die Geschichte des japanischen Films so lebhaft, dass Vergangenheit und Gegenwart ununterscheidbar werden…

Der von Kritikern weltweit gefeierte Regisseur Satoshi Kon (Perfect BluePaprika) hat mit Millennium Actress ein mehrfach ausgezeichnetes Werk vorgelegt, das Zuschauer atemlos zurücklässt, wenn die Grenze zwischen Realität und Fiktion auf schwindelerregende Weise verwischt wird. 

Originaltitel: Sennen joyû
Produktion: Japan 2001
Animationsproduktion: Madhouse
Regie: Satoshi Kon
Sprache: Deutsche Synchronfassung
Version: 4k Version – vollständig restauriert
Laufzeit: 87 min
Copyright: © 2001 Millennium Actress Production Committee
FSK: ab 6

______________________________________________________________________________

Josie, der Tiger und die Fische

Kinostart am 30. November

Trailer

Story

Die 24-jährige Kumiko liebt das Meer und hat sich mit Büchern und dem Malen eine eigene Fantasiewelt erschaffen, denn sie selbst ist noch nie im tiefen Blau geschwommen. Nur in ihren Träumen taucht sie wie eine Meerjungfrau durch eine farbenprächtige Unterwasserwelt voller Gebäude und Fische. Aufgewachsen bei ihrer überängstlichen Großmutter, hat sie überhaupt noch sehr wenig von der Welt gesehen. Denn Josie, wie sie genannt werden will, sitzt von Geburt an im Rollstuhl. Nach dem Zusammenprall ihrer Enkelin mit dem Studenten Tsuneo bei einem ihrer seltenen Spaziergänge, stellt die 80-Jährige den jungen Mann ein. Er soll sich tagsüber um Josie kümmern. Der angehende Meeresbiologe, der für sein Auslandsstudium in Mexiko spart, nimmt den Job dankbar an. Doch schon nach einem Monat hat er genug von der unverschämten jungen Frau. Einen letzten Wunsch will er ihr aber noch erfüllen, bevor er kündigt – und begleitet sie ans Meer …   

Nominiert als „Animation of the Year“ für den Japan Academy Film Prize erzählt das romantische Drama aus dem Studio BONES (My Hero Academia) eine berührende und ermutigende Geschichte über den Willen auf eigenen Beinen zu stehen.

Originaltitel: Josee to Tora to Sakana-tachi
Produktion:
Japan 2020
Animationsproduktion:
BONES Inc.
Regie:
tba
Sprache:
Deutsche Synchronfassung
Laufzeit:
98 min
Copyright: ©2020 Seiko Tanabe/ KADOKAWA/ Josee Project
FSK:
ab 12

______________________________________________________________________________

Beauty Water

Kinostart am 28. Dezember

Trailer

Story

Eigentlich will Yaeji nur geliebt werden. Doch die Assistentin der schönen Schauspielerin Miri ist vollkommen unzufrieden mit ihrem Äußeren – und mit ihrem ganzen Leben. Nach kontinuierlichen Schmähungen und einer heftigen Cybermobbing-Attacke verkriecht sie sich in ihrem Zimmer, doch eine unerwartete Lieferung des mysteriösen „Beauty Water“ verspricht alles zu verändern. Mithilfe des Wunderwassers, einer Menge Geld und einer zwielichtigen Kosmetikerin verwandelt sich Yaeji tatsächlich in einen schönen Schwan. Und siehe da: Die Männer und das Showbusiness liegen ihr sofort zu Füßen. Doch der Drang, noch schöner und erfolgreicher zu sein, führt unweigerlich in eine blutige Katastrophe. Denn die falsche Anwendung des Beauty Water hat Nebenwirkungen – die nicht nur für Yaeji verstörende Folgen haben… Beauty Water ist die längst fällige Abrechnung mit dem oberflächlichen Schönheitswahn: Das gesellschaftskritische Body-Horror-Animationsdrama aus Südkorea, das auf einer Geschichte der Webtoon-Reihe Tales of the Unusual von Oh Seong-dae basiert, geht im wahrsten Sinne des Wortes unter die Haut!

Originaltitel: Beauty Water
Produktion:
South Korea 2020
Animationsproduktion:
Ningxia Film Group
Regie:
Kyung-hun Cho
Sprache:
Deutsche Synchronfassung
Laufzeit:
85 min
Copyright: ©2020 SS Animent Inc. & Studio Animal & SBA. All rights reserved.
FSK:
ab 16